Digital Excellence Index: Digitales Potenzial erkennen & optimieren - Good School und GfK entwickeln Gradmesser für Digitalkompetenz | Good School

Digital Excellence Index: Digitales Potenzial erkennen & optimieren - Good School und GfK entwickeln Gradmesser für Digitalkompetenz

Digital Excellence Index: Digitales Potenzial erkennen & optimieren - Good School und GfK entwickeln Gradmesser für Digitalkompetenz

Bild

Gestern bereits in der W&V erschienen, heute folgte die offizielle Pressemitteilung:

Hamburg, 20. August 2013. Die digitale Transformation ist in vollem Gange und stellt an Agenturen und Unternehmen permanent neue Herausforderungen. Agenturchefs und CEOs fragen sich gleichermaßen: „Sind wir digital fit genug? Wo sind Stärken, wo Schwächen und was müssen wir ändern, um digital richtig aufgestellt zu sein?“ Die Antwort liefert der DEX (Digital Excellence Index), den die Hamburger Good School nun gemeinsam mit GfK entwickelt hat. Auf Basis einer Onlinebefragung kann der DEX den digitalen Status Quo von Agenturen und Unternehmen ermitteln.

Der Online-Survey fragt in knapp 60 Fragen nicht nur das Wissen der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen und technischen Grundlagen ab, sondern auch weiterführende Themen wie Webanalyse und CRM. Aber auch Unternehmensstrukturen und –prozesse sowie die Innovationskultur innerhalb des Unternehmens werden abgefragt. „Im Idealfall hat „Digitales“ einen zentralen Stellenwert in der Agentur und im Management. Das schließt die kontinuierliche Weiterbildung und Information der Mitarbeiter ein,“ so Simone Ashoff von der Good School. „Neben dem fachlichem Know- how gehört zu gelebter Digitalkultur auch das strukturierte Fördern von Innovationen und ein starker Experimentiergeist im Agentur-Alltag.“

Der Kooperationspartner GfK investierte vier Monate in die gemeinsame Entwicklung des detaillierten Fragebogens. Zur Systematik des Fragebogens sagt Tim Bosenick von GfK: „Wir fragen nicht nach Meinungen, sondern nach konkreten Einschätzungen des Wissensstandes in den Unternehmen sowie nach dem Vorhandensein von Prozessen und Methoden. So erhalten wir durch den DEX ein realistisches Bild der digitalen Kompetenz.“

Die ca. 20minütige Befragung der Mitarbeiter ist nur der erste Schritt. Anschließend erfolgt die Auswertung durch GfK und die Good School, bevor in einem Workshop die Ergebnisse des DEX präsentiert werden. Im Rahmen des Workshops mit der Good School werden Optimierungspotenziale identifiziert und mögliche Maßnahmen erarbeitet. „Die Ergebnisse geben uns hilfreiche Impulse für konkrete und schnell umsetzbare Maßnahmen,“ sagt Jochen Matzer, Gründer und Geschäftsführer von Red Rabbit. Die Agentur testete den DEX als eine der ersten. „Diese Maßnahmen schließen zum Beispiel Kriterienkataloge für neue Mitarbeiter ein, aber auch Weiterbildungsansätze und Cross-Selling-Potenziale für Bestands- und Neukunden. Die systematische und strukturierte Analyse aus der Helikopter-Perspektive erleichtert es, solche Potenziale zu erfassen.“

„Standards für digitale Kompetenz in Agenturen und Unternehmen fehlen bisher,“ so Simone Ashoff. „Langfristig erlaubt uns das Tool durch seine Standardisierung, Benchmarks zu setzen und zu überprüfen.“

Der DEX kann von allen interessierten Unternehmen und Agenturen ab sofort über die Good School gebucht werden. Hierfür einfach eine kurze Mail senden an dex@good-school.de. Weitere Informationen, Stimmen zum DEX sowie Beispielfragen und -auswertungen können hier heruntergeladen werden: http://www.good-school.de/dex-presseinfos.

Good School / Lagerstraße 36 / 20357 Hamburg / T +49 (0) 40 – 209 33 765 /
F +49 (0) 40 – 209 33 765 9 / office@good-school.de / Impressum

Unser Klassenzimmer
kann man auch mieten!
Mehr Info.